Skiweekend 2020

Skiweekend Flumserberg

Am zweiten Märzwochenende fand das alljährliche Skiweekend statt -  einmal mehr ohne Skifahren.
Diesmal war es aber nicht das Wetter, sondern die aktuellen Ereignisse rund ums Coronavirus, die uns leider einen Strich durch die Rechnung machten.
Somit durften am Samstagmorgen die 9 übriggebliebenen Ladies ausnahmsweise ausschlafen, statt sich frühmorgens aus dem Bett zu quälen, um die Ersten auf der Skipiste zu sein.
Abfahrtszeit in die Flumserberge war um 10:00 Uhr. In Flums angekommen, legten wir einen kurzen Stopp im Coop ein, wo wir vor halb leeren Regalen standen. Spaghetti und Tomatensauce fürs Mittagessen konnten wir gerade noch ergattern.
Auf direktem Weg steuerten wir dann den Hennästall an, wo wir uns einen Kafi Baileys gönnten. Danach ging's zur Hütte und wir kochten gemeinsam für unseren anschliessenden Spaghettiplausch. Eigentlich wäre dann Langlaufen auf dem Programm gewesen, aber unsere liebe Tamara war zu lange im Kaufrausch und gönnte sich doch glatt ein Paar neue Skis! So reichte es noch für einen schönen Spaziergang im Schnee. Mit Plastiksäcken rutschten wir freudig den Hang herunter und landeten wieder im Hennästall.
Am Abend durfte natürlich unser traditionelles Raclette-Essen nicht fehlen.
Am Sonntagmorgen gab es ein gediegener Brunch. Anschliessend räumten wir die Hütte auf und gingen zum Langlaufen. Denise und Sabrina tobten sich noch auf der Rennloipe aus, während sich die anderen schnell für den gemütlichen Teil entschieden.
Am späteren Nachmittag traten wir die Heimfahrt bei strahlendem Sonnenschein an.
Es war ein sehr lustiges Wochenende. Herzlichen Dank an Denise für die tolle Organisation!

                                                                                               geschrieben von Sabrina Stengele

Wichtiges für Turnerinnen:

Jahresprogramm 2020 folgt ...